Aktuelles

Fahrten zum Nikolausmarkt in Langquaid

Am 2. Dezember 2018 finden erstmalig nach den Reparaturarbeiten an der Strecke wieder Fahrten auf der Laabertalbahn statt.

Nachdem Anfang November die Bahnstrecke nach Langquaid wieder für Personenzüge ertüchtigt werden konnte, ist es nun soweit, dass nach rund eineinhalbjähriger Zwangspause wieder Sonderzüge nach Langquaid fahren. Kommenden Sonntag verkehrt daher die Lokalbahn zum Langquaider Nikolausmarkt durch das Tal der Großen Laaber. Wegen der noch andauernden Hauptuntersuchung der eigenen Lokalbahn-Lokomotive kommt nicht das allseits bekannte Laabertal-Bockerl zum Einsatz, sondern das „Passauer Bockerl“. Bei dem Passauer Bockerl handelt es sich um ehemalige Schienenbusse der Bundesbahn aus den 1950er Jahren, welche beispielsweise bis ins Jahr 1974 im Personenverkehr zwischen Landshut und Rottenburg eingesetzt wurden. Das Fahrgefühl ist garantiert ebenso nostalgisch wie beim Laabertal-Bockerl. Wer also wieder einmal mit der guten alten Eisenbahn reisen möchte, ist hier genau richtig.

Die Züge zum Langquaider Nikolausmarkt fahren nach dem gewohnten Fahrplan. So fahren die Züge Richtung Langquaid in Eggmühl ab 11:05 Uhr, 13:05 Uhr, 15:05 Uhr 17:05 Uhr und in Schierling Richtung Langquaid ab 11:20 Uhr, 13:20 Uhr, 15:05 Uhr, 17:20 Uhr. Die Rückfahrt nach Eggmühl erfolgt in Langquaid ab 12:15 Uhr, 14:15 Uhr, 16:15 Uhr, 18:15 Uhr und in Schierling Richtung Eggmühl ab 12:35 Uhr, 14:35 Uhr, 16:35 Uhr, 18:35 Uhr. In Eggmühl besteht Anschluss zu den Zügen in Richtung Regensburg und München. Die Rückfahrkarte für die gesamte Strecke kostet für Erwachsene sechs Euro, die einfache Fahrt vier Euro. Für Kinder beträgt beträgt der Preis für die Rückfahrkarte drei Euro und für die einfache Fahrt zwei Euro.

Als besonderes Schmankerl für die Kinder hat sich passend zu der roten Farbe des Passauer Bockerls der heilige Nikolaus bei den Nachmittagsfahrten angekündigt.

Teilen